Jeder, der oft auf Tour mit seinem Rennrad geht, ist in 10 Minuten abfahrbereit. Doch wer nur ab und zu fährt, vielleicht bei den ersten Sonnenstrahlen seine erste Tour unternimmt, braucht meist viel länger als gedacht. Bis der Helm, die Radhandschuhe gefunden sind, kommt man schon oft vorher ins Schwitzen. Schnell entsteht Hektik. Der Radpartner wartet schon… Nein, nein, das muss nicht sein. Hier eine kleine Checkliste:

  1. Standardsachen (Handschuhe, Helm, Brille, Radschuhe) immer am selben Ort ablegen.
  2. Wettercheck, was ziehe ich an. Das ist meist die schwierigste Frage: Erfahrung ist gefragt. Ist diese nicht vorhanden, dann muss man schlichtweg ausprobieren was Sinn macht.
  3. Tourplanung vornehmen und mit den Tourenpartnern absprechen. Hier bietet GPSies super Möglichkeiten, auch unbekanntes Terrain zu befahren.
  4. Rad aufpumpen.
  5. Kette ölen.
  6. Und an den Treffpunkten immer pünktlich sein. Es kann nämlich richtig nerven, wenn da eine Gruppe steht und noch auf einen Mitradler warten muss. Auch 1.000 Ausreden helfen da nichts. Daher immer einen kleinen Zeitpuffer einbauen.
  7. Gemütlich losfahren und Spaß haben.

Pin It on Pinterest

Share This